Turnfest 2013

Tagesnews vom Deutschen Turnfest 2013

Sonntag

Alle haben gut geschlafen und gefrühstückt. Das Wetter: Sonnenschein. Dann ging es in die  Hockeyhalle zum Doppelmini. Auf dem Maimarktgelände wurden dann die ersten T-Shirts und Anzüge gekauft. Am späten Nachmittag war es mit dem schönen Wetter leider vorbei, es fing an zu schütten. Abends gab es lecker Essen beim Griechen. Um 23:00 Uhr waren alle Augen zu und alle haben Dieters Schnarchen gelauscht.

Montag

Es regnet immer noch. Nach einem guten Frühstück machen wir uns auf in die Halle. Vier mal zwei Trampoline warten in der doch recht kleinen Halle auf uns. Jeannette startet als letzte der 36 Springer in ihrer Gruppe. Soeben (11:15 Uhr) ist die erste Gruppe nach alt bekannter Musik eingelaufen. - Es ist soweit (12:30 Uhr) Jeannette ist eingelaufen. Die Pflicht ist sie schon mal ohne Abbruch durchgesprungen. Die Kür springt sie mit 7.2er Haltung gut durch und landet auf dem 23. Platz. - Es ist geschafft: Carola springt eine fehlerfreie Pflicht, die Kür etwas wackelig und erreicht damit den 12. Platz. Kiki erreichte nach einer wackeligen Pflicht aber besseren Kür den 16. Platz. Frank turnt eine gute souveräne Pflicht, für die es Haltungsnoten bis 7.1 gab. Aber dann kam die Kür. Der Anfang war gut, aber nach dem Salto in den Rücken kullerte er vom Trampolin und allen stockte kurz der Atem. Zum Glück ist nichts passiert. Auch Dieter hat seine Pflicht fehlerfrei hinter sich gebracht. Mit seiner originellen Kür sorgt er für viel Jubel im Publikum, verpasst aber knapp das Finale.
Die Aufregung war für alle sehr groß. Die Stimmung im Team und in der Halle ist großartig.
Auch die Sonne hat sich inzwischen wieder blicken lassen.

Dienstag

Alle haben heute viel besser geschlafen. Hat Dieters Antischnarchkissen heute wohl besser funktioniert. Während Dieter mit den Kindern zum Training in die Halle düst, fahren die anderen zum Maimarkt bzw. zur Aerobik. - Um 13:00 Uhr marschiert Tina dann ein. Pflicht und Kür gelingen ihr sehr gut und sie steht nach drei Gruppen auf Platz 13. Es folgen aber noch vier Gruppen ... Platz 39 von 84 ist es am Ende geworden. Als nächste ist Ina dran. Springt sie ihre Pflicht durch??? Nein, im letzten Sprung vergisst sie die halbe Schraube. Die Kür springt sie dann aber komplett durch. Sie landet auf dem 72. Platz von 87 Startern. Hanna, in der gleichen  Gruppe, springt souverän, wie immer, durch. Von wem sie das bloß hat? Schließlich erreicht sie den 33. Platz. Robby ging eine Gruppe vor Hanna an den Start. Er springt mit einer hervorragenden Pflicht die meisten Punkte in seiner Klasse. Dieter taktiert nicht und sie gehen auch in der Kür aufs Ganze. Auch hier erreicht er die höchste Punktzahl mit der höchsten Schwierigkeit und landet nach dem Vorkampf auf dem unglaublichen ersten Platz. Nun warten wir gespannt auf das Finale und hoffen, dass er seine Leistung dort wiederholen kann. Leider ist er beim fünften Sprung auf der Abdeckung gelandet und konnte so den Wettkampf als Achter beenden.

Schaaaaade!!!!

Mittwoch

Heute konnten alle mal ausschlafen. Nach dem Frühstück machen sich alle getrennt auf den Weg, die Einen gehen sich Heidelberg angucken, andere gehen shoppen und wir fahren aufs Land zum Ropeskipping. Die Wege sind hier doch leider sehr weit. Heute Nachmittag treffen sich dann alle wieder zum Turnspielparcour. Das wird ein Spaß. Beim Turnspielparcour testen wir die Techniken der verschiedenen Ballspiele. Unter anderem Völkerball, Faustball, Schleuderball oder Indiaca. Wo wir doch alle "begeisterte" Ballspieler sind. Hanna war die Punktbeste und wird sich wohl demnächst nach einem passendem Verein umschauen. Für alle war es ein großer Spaß. Anschließend ging es nach einem leckeren HotDog in die SAP-Arena zur Show der Besten. Jegliche Flaschen mussten draußen gelassen werden und wurden für später in den Büschen deponiert. Wir sahen eine fantastische Show. Zurück in der Schule gab es für die hungrigen um 23:15 Uhr sogar noch eine leckere Kartoffelsuppe. Ein ganz großes Dankeschön an die Konrad-Duden-Schule.

Donnerstag

Heute geht es mit Hanna zum Wahlwettkampf. Trampolin, Minitrampolin,  Bodenturnen und Weitsprung stehen auf dem Programm. Alles ist gut organisiert und geht relativ zügig vonstatten. Seelische Unterstützung erhält sie von Dieter, Ann-Katrin und dem Rest der Familie. Für Trampolin und Turnen erhält sie gute Punkte. Doch als es nach draußen gehen sollte, fing es fürchterlich an zu regnen. Die Betreuer waren unter dem Stadiondach einigermaßen geschützt, aber für Dieter und Hanna ging es zur Matschkuhle. So war nur ein kleiner Hüpfer möglich. Trotzdem hat es für den 56. Platz von 397 Teilnehmern gereicht. Anschließend fuhren wir zum TeamGym. Dies ist ein interessanter Mannschaftssport, der aus Tumbling, Tanz und Sprüngen vom Minitrampolin besteht. Alles wird untermalt von fetziger Musik mit schöner Choreografie dargeboten. Wirklich sehenswert. Zum Schluss absolvierten wir noch alle gemeinsam den Alla Hopp Test. Dort wurden Fässer gerollt, Rätsel gelöst, gepuzzled, ein Schwätztest gemacht und vieles mehr. Wieder hatten alle viel Spaß dabei und natürlich haben alle bestanden. Zurück in der Schule vielen alle k.o. ins Bett.

Freitag

Eine tolle Turnfestwoche geht zu Ende. Also packen alle nach dem Frühstück ihre sieben Sachen zusammen. Und nachdem Dieter sein Antischnarchkissen mit eher negativer Bewertung wieder abgegeben hat, geht es für die meisten zurück in die Heimat.


Familie Jepsen








 



 

Bilder

130224_28 Schwimmen 130211_21 2013-09-01 15-18-45_0085 Verden Ausfahrt 2015-03-29 12-55-05_013 Hummelpokal 2014-09-07 11-31-15_026 140322_008 P1210794
-------------------------
Seitenaufrufe : 400418

News

Template design by JoomlaThemePro
Design by: JoomlaTheme Pro