Ausfahrt nach Verden


Tolles Wochenende in Verden

Unsere diesjährige Ausfahrt hatte uns nach Verden an der Aller gebracht. Freitag Nachmittag wurde sich an der Turnhalle gesammelt, die Kinder auf die Autos aufgeteilt und dann ging es auch schon los. Die Wetterprognose war noch durchwachsen und auch auf dem Hinweg fielen ein paar Regentropfen. Pünktlich zum Abendessen trudelten alle Autos nach und nach ein und so gab es als erstes Essen in der Jugendherberge. Dieses Jahr waren wir mal wieder mit einer recht großen Gruppe unterwegs. 20 Erwachsene und 30 Kinder warteten auf die Zimmeraufteilung, die Dieter nach dem Essen verkündete. Es gab zwei Mutti-Zimmer, 2 Papa-Zimmer, ein Jungfamilienzimmer, ein Chefzimmer, ein kleine Jungs-Zimmer, ein kleine Mädchen-Zimmer, ein große Mädchen-Zimmer, ein große Jungs-Zimmer und ein Damen-Zimmer. Nachdem alle die Zimmer inspiziert hatten, die Betten bezogen und die Taschen ausgepackt hatten, ging es noch einmal los zu einem Abendspaziergang, um die Gegend ein wenig zu erkunden. Verden ist ein schönes Städtchen mit viel Grünfläche, Pferden, Stadien, Pferderennbahn und dem Magic-Park, der am Samstag auf dem Programm stand. Zurück in der Jugendherberge stürmten die Kinder den Fußballkäfig und kickten fleißig den Ball, während sich die Eltern im Gemeinschaftsraum „Bremen“ trafen, um die Fußball-EM zu verfolgen.

Am frühen Samstagmorgen wurden alle Kinder von Jeannette zum morgendlichen Spaziergang geweckt. Rechtzeitig zum Frühstück, welches sehr lecker war und eine reichhaltige Auswahl hatte, waren alle wieder da. Gut gestärkt machten wir uns dann auf zum Magic-Park. Ein kleiner Freizeitpark mit vielen kleinen unterschiedlichen Attraktionen. Und wo stürzen Kinder eines Trampolinvereins als erstes hin? Klar - zu den Trampolinen! Irgendwann haben sich dann aber doch die ersten genug am Trampolin ausgetobt und gingen auf weitere Erkundungstour. So konnte man Boot fahren, diverse Karussells ausprobieren, mit der Schiffschaukel abheben, Ziegen streicheln, sich in der Wasserbahn eine Abkühlung holen oder mit der Achterbahn fahren. Matti: “Lieber Dieter, mir hat es gefallen, weil wir im MagicPark waren und weil ich Achterbahn fahren konnte und Meerschweinchen streicheln konnte.“ Wer es etwas ruhiger wollte, konnte ein Spaziergang durch den Märchenwald machen. Zur Stärkung gab es zu Mittag für alle Pommes und Chicken Nuggets. Das Wetter war übrigens auf unserer Seite. Den ganzen Tag schien die Sonne und wir blieben vom Regen verschont. Am Nachmittag wurde sich noch einmal zu einer Zirkusvorführung getroffen. Anschließend gab es für jeden eine Kugel Eis. Dann war es auch schon Zeit wieder zur Jugendherberge zurückzukehren wo bereits der Grill angeschmissen wurde. Die Kinder lieferten sich ein weiteres Fußballmatch während die Erwachsenen sich mit Mölkky amüsierten oder sich einfach nur zur Ruhe setzten. Und dann war es mit dem schönen Wetter vorbei. Ein dicker Regenschauer zog über uns hinweg. Zum Glück stand der Grill trocken unterm Dach und gegessen wurde drinnen. Der Rest des Abends wurde beim Fußball oder auf den Zimmern mit Spielen verbracht.

Am Sonntag ging es in den direkt auf dem Gelände der Jugendherberge gelegenen Kletterpark. Nach Anlegen der Ausrüstung (besonders schön dabei immer der Helm) und einer ausführlichen Einleitung, ging es zielstrebig zu den einzelnen Parcours. Diejenigen, die schon des öfteren klettern waren, meisterten die leichten Kurse schnell und konnten zu den schwierigeren Kursen gehen. Diejenigen, die zum 1. Mal in luftiger Höhe balancieren sollten, mussten feststellen, dass es von unten doch einfacher aussieht als es ist. So wurden die eigenen Grenzen schnell erreicht, was aber nicht automatisch das Aufgeben bedeutete. Da wurde sich gegenseitig ganz toll geholfen, motiviert und gut zugeredet. Heldin des Tages war Birte, die es mit sehr viel Überredungskunst geschafft hat, Lilly über den roten Parcours zu bringen. Beide können wirklich sehr stolz auf sich sein.
Nach 3 Stunden klettern gab es noch ein leckeres  Mittagessen und dann ging es auch schon wieder nach Hause. Es war ein sehr schönes Wochenende, bei dem sich alle super verstanden haben und alle viel Spaß hatten.

Silja (7 Jahre): „Ich fant schön altz wir im Metschigpag wan. Ich fant tol alz wir kletern wan.“

Lilly (10 Jahre): „Ich fand an der Ausfahrt toll dass wir klettern gegangen sind und dass wir im Magicpark waren und da war es cool“

Familie Jepsen



Bilder

Verden Ausfahrt 140128_062 Berliner Bärencup Berliner Bärencup Robby M10 140128_027 130211_65 Vereinsmeisterschaften 130211_81 4-Jahreszeiten-Pokal Herbst
-------------------------
Seitenaufrufe : 400453

News

Template design by JoomlaThemePro
Design by: JoomlaTheme Pro